Heim»Internet»8 Gründe, warum Ihr Google Chrome langsam ist

8 Gründe, warum Ihr Google Chrome langsam ist

Google Chrome ist dasbevorzugter BrowserFür viele Benutzer kann es jedoch zu einem Ärgernis werden, wenn die Leistung langsam ist. Das Schlimmste daran ist, dass man es nicht einfach kannWechseln Sie zu einem anderen Browser, da Sie das Google-Ökosystem möglicherweise nur ungern verlassen möchten. Um dieses Problem zu beheben, nennen wir einige häufige Gründe für die langsame Leistung von Chrome und bieten effektive Lösungen zur Steigerung der Geschwindigkeit an.

Inhaltsverzeichnis

1. Zu viele geöffnete Tabs

Möglicherweise wissen Sie das bereits, aber aus dem einen oder anderen Grund sind möglicherweise immer noch zu viele Tabs in verschiedenen Browserfenstern geöffnet. Wenn Sie zahlreiche geöffnete Tabs haben, verbraucht Ihr Browser eineerhebliche Menge an Systemressourcen, was letztendlich zur langsamen Leistung von Chrome führt. Wir empfehlen daher dringend, alle nicht verwendeten Chrome-Tabs zu schließen.

Alternativ können Sie auch die Funktion „Memory Saver“ in Chrome aktivieren, die inaktive Tabs in den Ruhemodus versetzt und so Systemressourcen schont. Gehen Sie dazu zuChrome-Einstellungen > Leistungund aktivieren Sie dann dieSpeichersparerUmschalten.

2. Sie verwenden einen Werbeblocker

Das Entfernen der Werbeblocker-Erweiterung aus Ihrem Chrome-Browser kann hilfreich sein. Klingt kontraintuitiv, aber hören Sie uns zu. Wir haben das gefundenViele Benutzer erlebten eine langsame LeistungAufgrund des Werbeblockers und durch dessen Deaktivierung verbesserte sich die Leistung von Chrome. Probieren Sie diese Lösung also gerne aus, wenn Sie Interesse haben.

3. Chrome läuft im Effizienzmodus

Windows verfügt über eine Funktion namens Effizienzmodus, die für Chrome möglicherweise automatisch aktiviert wird. Dies kann manchmal die Systemressourcen von Chrome einschränken und zu einer langsamen Leistung führen.

Um den Effizienzmodus zu deaktivieren, navigieren Sie zuTaskmanagerund erweitern Sie dieUnterprozesse von Google Chrome. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste aufTeilprozesse mit Effizienzmodus(oder grünes Blatt) aktiviert und deaktivieren Sie das KontrollkästchenEffizienzmodusOption zum Deaktivieren.

4. Beschädigter Cache und beschädigte Cookies

Ein weiterer häufiger Grund für die Verlangsamung von Chrome sind beschädigter Cache und beschädigte Cookies. Dies geschieht häufig, wenn Sie es regelmäßig vergessenLöschen Sie Ihre Browserdaten– Veraltete Cache- oder Cookie-Dateien können mit der Zeit beschädigt werden. Der effektivste Weg, die Leistung und Reaktionsfähigkeit von Chrome zu verbessern, besteht darin, diese Dateien regelmäßig zu löschen.

Gehen Sie dazu einfach zu den Chrome-Einstellungen und löschen Sie alle Browserdaten. Alternativ können Sie auch die folgende URL eingeben, um direkt zum Bildschirm mit den Browserdaten zu gelangen:

chrome://settings/clearBrowserData.

5. Problem mit Erweiterungen

Erweiterungensind das Herzstück eines jeden Browsers und bieten nicht nur zusätzliche Funktionen, sondern tragen auch zur Steigerung Ihrer Produktivität bei. Allerdings können beschädigte, schlecht optimierte oder zu viele Erweiterungen Ihr Chrome verlangsamen. Davon abgesehen können Sie die integrierte Funktion von Chrome verwendenTaskmanager(Umschalt + Esc), um die Erweiterungen zu identifizieren, die mehr Systemressourcen verbrauchen. Sobald Sie diese Erweiterungen identifiziert haben, können Sie sie entfernen.

Wenn das Entfernen einer bestimmten Erweiterung für Sie nicht möglich ist,Versuchen Sie es zu deaktivierenund aktivieren Sie es nur, wenn es nötig ist. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr Chrome-Browser immer reibungslos und ohne Probleme läuft.

6. Geringe Systemressourcen

Bisher haben wir uns hauptsächlich mit der Softwareseite von Chrome befasst. Was aber, wenn das Problem tatsächlich an der Hardware Ihres Computers liegt? Dies kommt häufig vor, wenn veraltete Hardware den Anforderungen neuer Anwendungen nicht mehr gerecht wird, was zu einer allmählichen Verlangsamung der Leistung Ihres Computers führt.

In der heutigen digitalen Welt ist es gut, wenn Ihr Windows-PC oder Mac über mindestens 16 GB RAM verfügt, um viele Chrome-Registerkarten verwalten zu können. Stellen Sie außerdem sicher, dass nicht zu viele Apps im Hintergrund ausgeführt werden. Ach ja, und wenn Ihr Gerät eine Festplatte statt einer SSD verwendet, könnte das auch der Grund dafür sein, dass Chrome langsam ist.

7. Suchen Sie nach Malware

Wann haben Sie Ihren Computer das letzte Mal auf Malware gescannt? Manchmal beanspruchen bestimmte Arten von Malware im Hintergrund viele Computerressourcen, was dazu führt, dass Chrome langsamer wird. Dies kann auch Ihre Browserdaten gefährden. Wir empfehlen daher dringend, Ihren Computer mit Ihrer bevorzugten Antivirensoftware oder dem integrierten Windows-Sicherheitsscanner auf Malware zu scannen, der viel besser ist, wenn Sie keinen haben.

8. Veraltete Chrome-Version

Ein weiterer häufiger Grund dafür, dass Chrome langsam wird, ist die veraltete Version der App. Wenn Sie Chrome längere Zeit nicht aktualisiert haben, empfehlen wir Ihnen, es so bald wie möglich zu aktualisieren, da Google in der neueren Version möglicherweise das Problem behoben hat, das dazu führen könnte, dass Chrome langsam läuft. Um nach Updates zu suchen, gehen Sie zuChrome-Einstellungen > Über Chromeund es beginnt automatisch mit der Suche nach neuen Updates.

Optimieren Sie Ihr Google Chrome-Erlebnis

Eine langsame Leistung beim Surfen im Internet kann sowohl lästig als auch zeitaufwändig sein. Aber dank der oben bereitgestellten Erkenntnisse kennen Sie jetzt die Faktoren, die zur Verlangsamung Ihres Chrome-Browsers beitragen können. Wenn Sie an einer detaillierten Anleitung interessiert sindBeschleunigen Sie Ihr Google Chrome, schau es dir hier an.

Sie können auch mögen